Ablauf einer 3-tägigen Intensiv-Therapie

 1. Tag (ca. 4-6 Std.)

  • Ausgangspunkt ist Ihr Anliegen
    Was wollen Sie erreichen? Was belastet Sie? Was wollen Sie verändern?
  • Daraus ergibt sich unser Vorgehen im Rahmen eines Coachings, einer Therapie oder einer Kombination aus beidem
  • Das ausführliche Anamnese-Gespräch anhand des Fragebogens ist der nächste Schritt, indem gewisse Verhaltensmuster aufgezeigt, Entwicklungsprozesse und Vorgehensweisen dargestellt und Praktiken, sowie auch tiefenpsychologische Erkenntnisse erklärt werden.
  • Erste Einzelsitzung.
    Bei Bedarf (z.B. bei Verdrängungsstrategien etc.) öffnen des “therapeutischen Fensters” anhand biophysikalischer Therapie-Verfahren.
    Behindernde Verhaltens- und Denkmuster sowie negative Emotionen aus der Vergangenheit werden mit Hilfe unterschiedlicher aufdeckender Hypnose-Verfahren so entkoppelt, dass keine vegetativen Reaktionen mehr auftreten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Resultate oftmals wie ein Durchbruch erlebt werden, sofern keine schwerwiegenden psychischen Störungen vorliegen und die allgemeine Lebensbewältigung gut ist.
  • Aufgaben zur Unterstützung des inneren Prozesses.

2. Tag (ca. 4-5 Std.)

  • Zweite Einzelsitzung.
  • Selbstsicherheit und Selbstwert werden mit Hilfe klassischer und Ericksonschen Hypnose-Techniken erhöht, Ihre Zukunft mental vorbereitet und Existenzängste so verarbeitet, dass Sie mit Freude und Zuversicht in Ihre Zukunft blicken.
  • Aufgaben zur Unterstützung des inneren Prozesses.

3. Tag (ca. 4-5 Std.)

  • Dritte Einzelsitzung.
  • Die hypnotische Trance wird vertieft.
  • Mittels ideomotorischer Signale wird direkt mit dem Unterbewusstsein kommuniziert und die restlichen, im Moment sichtbaren Blockaden bearbeitet.
    Außerdem kann die ideomotorische Abfrage bei psychosomatischen und chronischen Störungen wertvolle Hinweise auf biochemische, elektromagnetische und strukturelle Komponenten, sowie das weitere Vorgehen mit Hilfe von Fachpersonen (Ärzten, Heilpraktikern, Homöopathen etc.) liefern.
  • Aufgaben zur Unterstützung des inneren Prozesses.

4. kleines Coaching (nach 8 bis 10 Wochen ca. 1 Std.)

  • Anschlussbesprechung
  • Coaching zur Unterstützung des eingeschlagenen neuen Weges
  • bei Bedarf Stärkung des Unterbewussten und Zielfokussierung
    und Förderung der weiteren Ressourcengewinnung